Startseite > Microsoft, SAP > Ungeahnte Liquiditätsreserven durch stille Software, Teil 1

Ungeahnte Liquiditätsreserven durch stille Software, Teil 1

Wer Software ungenutzt auf dem Rechner oder im Schrank liegen hat, kann sie durch Weiterverkauf wieder in liquide Mittel verwandeln. Wer möglichst kostengünstig an neue oder weitere Lizenzen einer bestimmten Software kommen möchte, kann ohne Abstriche an die Qualität bis zu 50 Prozent der Kosten sparen. Der Aachener Softwarehändler Axel Susen hatte eine Geschäftsidee, die immer mehr Freunde auf Käufer- und auf Verkäuferseite findet, und erfand für handelbare Lizenzen den Ausdruck „stille Software“. Axel Susen ist sicher, dass es für jede Software einen Käufer gibt, der sie ganz legal und kostensparend erwerben kann.

Die Idee ist denkbar einfach: Software, die legal erstanden wurde, aber nicht mehr genutzt wird, wird zum Kauf angeboten. Dies kann zum Beispiel der Fall sein, wenn zu umfangreiche Lizenzpakete gekauft wurden, wenn die Lizenzen bereits abgeschrieben sind oder weniger Mitarbeiter in einem Unternehmen arbeiten als ursprünglich geplant. Vor einigen Jahren kam der Unternehmer Axel Susen auf die Idee, diese Software wieder zu liquiden Mitteln zu machen: Indem er sie einfach verkaufte.

Inzwischen tummeln sich mehrere Händler auf diesem boomenden Markt, aber nicht alle arbeiten seriös. Wenn jemand Lizenzen ohne Zustimmung des Herstellers anbietet, sollte man besser vorsichtig sein.

Für wen ist das interessant?

Interessant ist dieses Modell zum Beispiel für Unternehmen, die die Anzahl ihrer Mitarbeiter aufstocken und deshalb weitere Programme einer bestimmten Version benötigen. Oft passiert es, dass diese Version vom Hersteller nicht mehr unterstützt wird, weil er bereits eine neue auf den Markt gebracht und starkes Interesse daran hat, dass alle Kunden die neuere Version einsetzen.

Dieses Herstellerinteresse passt nicht immer mit dem des Anwenders zusammen, der mit seiner alten Version zufrieden war und die vielen neuen Features des Upgrades gar nicht braucht. Auf dem freien Markt wird die „alte“ Version aber nicht mehr zum Kauf angeboten.

Ein anderes Beispiel ist der Unternehmer, dem wegen Unterlizensierung eine Kontrolle der Business Software Alliance droht. Um dem zuvorzukommen möchte er die Anzahl seiner Lizenzen aufstocken, aber seine Liquidität ist nicht so hoch, dass er sich einen Neukauf leisten könnte.

An dieser Stelle kommt Axel Susen ins Spiel: In seinem Datenpool finden sich Anbieter der gesuchten Software, und er stellt die Verbindung zwischen Käufer und Verkäufer her. Damit alles rechtmäßig vonstatten geht, werden die Lizenzen offiziell mit allen Rechten übertragen, und der Wartungsvertrag des Herstellers wird auf den neuen Besitzer umgeschrieben.

Welche Programme sind geeignet?

Prinzipiell eignen sich alle Programme, denn allen ist eines gemeinsam: Sie verschleißen nicht durch Benutzen. Anders als ein Auto oder auch die Hardware des Computers selbst bleibt die Software immer gleich, egal wie lange oder oft sie genutzt wurde, und egal von wem.

In der Praxis hat sich gezeigt, dass weitverbreitete Programme von Microsoft, SAP und Adobe besonders häufig verkauft und gekauft werden.

Lizenzverwaltung in Unternehmen

  • rund 10 Prozent der deutschen Unternehmen sind überlizenziert
  • nur 50 Prozent überprüfen regelmäßig ihre Beständ
  • nur etwa 7 Prozent nutzen hierfür ein Software-Management

„Stille Software“

Stille Reserven sind Teile des Eigenkapitals eines Unternehmens, die nicht aus der Bilanz ersichtlich sind. Stille Software sind Softwareprodukte, die typischerweise nicht mehr eingesetzt werden, nachdem sie bilanztechnisch abgeschrieben sind. Stille Reserven entstehen: Stille Software.

Advertisements
Kategorien:Microsoft, SAP Schlagwörter: ,
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: