Startseite > Aktuell, Microsoft, SAP > Wie „gefährlich“ ist Cloud Computing für gebrauchte Software?

Wie „gefährlich“ ist Cloud Computing für gebrauchte Software?

usedSofts musste zunächst in der Schweiz, jetzt auch in Deutschland Insolvenz anmelden. Nun fragt sich ChannelPartner, ob sich der Handel mit gebrauchter Software vor dem Hintergrund von Cloud Computing und SaaS überhaupt noch lohnt: http://www.channelpartner.de/handel/ecommerce/2388716/

susensoftware hat in der Vergangenheit bereits mehrfach über mögliche „Gefahren“ berichtet, die die „Wolke“ für gebrauchte Software bereithält. Damals wie heute gilt aus unserer Sicht: Es wird immer Prozesse geben, die nicht in die „Wolke“ ausgelagert, sondern bspw. in einer Art firmeneigener Cloud betriebenwerden. Gründe dafür gibt es viele. Lesen Sie dazu auch:

Gebrauchte Software: Ende eines Geschäftsmodells?

SAP-Anwender: Mit privater Cloud in die Zukunft

Private Cloud statt öffentlicher Cloud

 

Advertisements
Kategorien:Aktuell, Microsoft, SAP Schlagwörter: ,
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. 6. Dezember 2011 um 12:30

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: