Startseite > Aktuell, SAP > DSAG beißt bei SAP auf Granit

DSAG beißt bei SAP auf Granit

Die 1997 gegründete DSAG versteht sich als Sprachrohr der SAP-Kunden. Und die wollen nun offenbar vor allem eines: weniger Komplexität. Zudem kämpft die DSAG seit Jahren für mehr Flexibilität bei der Wartung der SAP-Programme. Unternehmen würden, wenn sie aus wirtschaftlichen Gründen weniger Lizenzen benötigen als erworben, dafür auch gerne die mitgekaufte Wartung aussetzen. „Bislang beißen wir hier aber auf Granit bei der SAP“, sagte Liebstückel.

Vollständiger Artikel stk/mne/fbr:
http://bit.ly/NSJ2Q9

Das ist eine Frage wert. Warum ignoriert ein Software-Hersteller dauerhaft den Wunsch seiner Kunden?
(Beim Schreiben merkt man, wie ungewöhnlich so eine Frage ist. Jeder Marktteilnehmer lebt eigentlich von seinen Kunden. Nicht eigentlich, sondern eigentlich ausschließlich. Ist das permanente Ignorieren der Kundenwünsche nicht ein sicheres Zeichen von monopolistischem Verhalten? Wer sonst kann finanziell relevante Regeln beim Kunden durchdrücken, wenn nicht ein Monopolist?)

Advertisements
Kategorien:Aktuell, SAP Schlagwörter: , , , ,
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: