Startseite > Aktuell, Microsoft, Monopol, SAP > Warum braucht man ein Übertragungsdokument für eine SAP Lizenzübertragung?

Warum braucht man ein Übertragungsdokument für eine SAP Lizenzübertragung?

Software-Lizenzen sind Nutzungsrechte, um eine gewisse Software einzusetzen und zu benutzen. Manchmal sind diese Nutzungsrechte wirklich rein virtuell; man betrachte die Windows Zugriffslizenzen für einen Microsoft Server. Hier verbirgt sich keine Software hinter den CALs.

Aber auch wenn es sich um eine Software handelt, die – wie SAP – auf über 100 CDs oder DVDs geliefert wird, empfiehlt sich der sorgfältige Umgang mit den Lizenzen.

Manche Hersteller, wie Microsoft, bieten ein eigenes Übertragungsformular für die Lizenzübertragung an. Früher war dies sogar online im Microsoft-Lizenzportal abrufbar. Andere Softwareanbieter, wie z.B. SAP, nutzen zwar eigene Übertragungsformulare, geben den eigenen Kunden aber in der Regel nicht die Möglichkeit, darauf -ohne Einbeziehung von SAP- zuzugreifen. Dieses SAP Formular hat zudem eher den Charakter eines (Kauf-)Vertrages mit dem Hersteller. Bei solchen Vertragsformen sollte der Anwender immer vorsichtig sein, ob denn die Formulierungen zu seinem Vorteil ausfallen.

Aus diesem Grund hat mein Anwalt ein Übertragungsformular entworfen, welches wir seit Jahren zur Dokumentation des Lizenzverkaufes von SAP Lizenzen benutzen.
Hier finden Sie Informationen zu den beteiligten Parteien, zum Umfang und Datum der Lizenzübertragung.

Advertisements
Kategorien:Aktuell, Microsoft, Monopol, SAP Schlagwörter: , , , , , , ,
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: