Startseite > Aktuell, Software-Audit > Warum ist es unverzichtbar für ein Softwarehersteller Audits durchführen zu können?

Warum ist es unverzichtbar für ein Softwarehersteller Audits durchführen zu können?

Selbst, wenn die bisherige „sondergesetzliche“ Normierung des § 809 BGB, die durch die BGH-Rechtsprechung nach den Grundsätzen von Treu und Glauben gewissen Einschränkungen unterliegt, durch die Neufassung des § 101 a UrhG (Anspruch auf Vorlage und Besichtigung) mit Inkrafttreten des Gesetzes zur Verbesserung der Durchsetzung des geistigen Eigentum zum 01.09.2008 (sog. Durchsetzungsgesetz) präzisiert wurde, bleibt im Ergebnis festzustellen, dass aus Sicht des Softwareherstellers die Vereinbarung einer vertraglichen Audit-Klausel unverzichtbar ist, wenn er seinen Anspruch auf eine Lizenzüberprüfung wegen einer (potentiellen) Urheberrechtsverletzung durch den Lizenznehmer durchsetzen möchte.

 

Quelle:  http://www.gulp.de/kb/lwo/software-audits-und-lizenzueberpruefungen.html

Autor:  Rechtsanwalt Matthias Petzold

 

Advertisements
Kategorien:Aktuell, Software-Audit
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: