Startseite > Aktuell, Drittwartung, SAP > Thesen zum neuen Markt für Gebrauchtsoftware 2 / 4

Thesen zum neuen Markt für Gebrauchtsoftware 2 / 4

Aachen, 24. Oktober 2013 – Was sind die langfristigen Ziele der Prozesse gegen Softwarehersteller wie SAP?

2. Die großen Anbieter zu mehr Flexibilität bewegen

Wenn Anbieter wie SAP dazu bewegt werden können, flexiblere Kauf- und Wartungsverträge anzubieten, erleichtert das die professionelle IT-Verwaltung nicht nur für die großen Unternehmen. Auch für SAP selbst können sich so neue Märkte eröffnen. Wenn der Mittelstand durch niedrigere Kosten für Gebraucht-Software früher SAP-Systeme einsetzen, eröffnet sich hier eine große Chance für Neugeschäft. Diese Chance hat SAP aber nur durch Flexibilisierung – indem es Unternehmen zum Beispiel erlaubt, von gebrauchten Lizenzen und Drittwartung schrittweise auf die Angebote des Unternehmens selbst umzusteigen.

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: