Startseite > Aktuell, SAP > Welchen Einfluss haben aktuelle Rechtsprechungen auf unabhängige Software-Händler?

Welchen Einfluss haben aktuelle Rechtsprechungen auf unabhängige Software-Händler?

Dass SAP plötzlich seine quasi Monopolstellung am Markt verlieren könnte, sollte deutliche Auswirkungen auf den gesamten Markt haben. Es war wohl laut den SAP AGB bisher so vorgesehen, dass lediglich Neukunden sich für den Kauf bei einem freien Händler entscheiden durften. Wettbewerb schien sonst nur sehr eingeschränkt möglich. Diese Rahmenbedingungen werden sich nach dem Urteil des EUGH und einem ausstehenden rechtskräftigen Urteil vom LG Hamburg völlig ändern.

Bislang stand SAP nur solange im direkten Wettbewerb, bis sich der Kunde für die Nutzung der SAP Systeme entschieden hatte. Ab dem Zeitpunkt, an dem die Kaufverträge unterschrieben waren, galten in der Regel die SAP AGB für den Kunden. Wartungsvertrag, Nachkauf von Lizenzen und Modulen, regelmäßige Vermessungen und häufige Softwareupgrades führten oft zu hohen Folgekosten für die Kunden. Sogar die Lizenzen, die nicht mehr im Einsatz waren, wurden in der Regel von SAP weder werthaltig zurückgenommen noch für den freien Weiterverkauf freigegeben und verursachten dadurch Kosten ohne produktiven Nutzen. Das kann sich ein Wirtschaftsunternehmen heute in der Regel nicht mehr leisten. Diese Praxis wurde bisher in der Öffentlichkeit nicht oft kommuniziert, was vielleicht viel mit Ehrfurcht und Marktmacht zu tun hat. Die Kundschaft ist meist an die eigenen Regeln / AGB gebunden. Wirtschaftliche und finanzielle Gründe jedoch werden wahrscheinlich auch den letzten SAP Kunden über kurz oder lang seine Situation überdenken lassen.

Es ist abzuwarten, ob die Kunden Ihre neu gewonnene Souveränität gegenüber den Herstellern nutzen, um nicht mehr als Bittsteller, sondern vielmehr als zahlender Kunde mit vielen Forderungen und eigenen Interessen auftreten.
So erwarten wir mittelfristig einen Nachfragemarkt, wo zuvor noch die Lieferanten das Marktgeschehen dominierten. Diese Entwicklung wird den Markt wahrscheinlich interessanter und wandelbarer gestalten, vor allem aber auch für eine deutlich steigende Anzahl an Mitbewerbern sorgen, die nun um die Gunst der Anwender buhlen. Der Kunde kann sich freuen, denn solange der Markt sich langsam einpendelt, genießt er die Möglichkeit, preislich deutliche Einsparungen zu erzielen. Auch dann wenn sich der Wettbewerb langsam in ein stabiles Gleichgewicht eingependelt hat, wird der Preisunterschied der Lizenzen sehr stark spürbar bleiben und den Unternehmen wirtschaftlich mehr Handlungsspielraum geben. Der Wettbewerbsdruck auf die freien Software-Händler wird deutlich zunehmen, wenn die Hersteller-Regeln in Teilen wegfallen. Es bleiben nur Mitbewerber übrig, die mit gelungenem Marketing überleben.

Advertisements
Kategorien:Aktuell, SAP Schlagwörter: , , ,
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: