Startseite > Aktuell, SAP > Warum bietet susensoftware SAP-Software für die Cloud?

Warum bietet susensoftware SAP-Software für die Cloud?

ERP aus der Cloud
Nach einer aktuellen Studie der Strategieberatung Booz & Company seien cloud-basierte ERP-Systeme günstiger als Inhouse-Lösungen, aber nur in einem geringen Umfang anpassungsfähig und würden nur über Kernfunktionen verfügen. Ein weiterer Nachteil besteht darin, Updates nicht vorher testen zu können und Updates nicht able-henen zu können. Jedes Unternehmen, welches ein ERP-System aus der Cloud be-zieht, sieht sich mit dem positiven Aspekt niedrigerer Kosten gegenüber dem On-Premise-Betrieb konfrontiert. Bezogen auf einen Zeitrahmen von zehn Jahren seien die IT-Gesamtkosten einer ERP-Lösung aus der Cloud etwa 50 bis 60 Prozent günstiger als Inhouse-Installationen. Hier müssen Sicherheitsaspekte und Nutzungsnachteile ergän-zend in die Bewertung einbezogen werden.

Die Strategieberatung veröffentlichte im entsprechenden Bericht „ERP in the Cloud. Is It Ready? Are You?“ die Vorteile und Nachteile einer ERP-Softwaresystems im Cloud-SaaS-Betrieb. Die Kosten sind bei einer cloudbasierten ERP-Lösung geringer und die Implementierung erfolgt in einem kürzeren Zeitraum bei On-Premise. Die Einführung beläuft sich demnach auf vier bis acht Monate während es bis zu 36 Monate bei einer Inhouse-Programmlösung sein können. Bei der Wahl eines Hosting-Modells, wo das ERP-System installiert wird, müssen 9 bis 18 Monate Implementierungszeit einkalkuliert werden.

Ein gravierender Nachteil einer Cloud-ERP sind die fehlende Flexibilität der Lösung. Obwohl Hersteller regelmäßig neue Funktionen in den Updates nachliefern, sind klassische ERP-Systeme anpassungsfähiger und bieten einen größere Freiräume. Die ERP-Systeme aus einer Cloud könnten Booz nach zudem nur in einem eingeschränkten Um-fang den eigenen Anforderungen und Wünschen angepasst werden.

Nicht geeignet sei eine Cloud-ERP für Firmen, die eine komplexe IT-Infrastruktur betrei-ben. Der länderübergreifende Einsatz ist ebenfalls nicht sinnvoll, da sie bezogen auf ihre Funktionen nicht alle Anforderungen einer Finanzberichterstattung für jedes Land erfüllen. Die Sicherheit spielt eine wichtige Rolle, weil die Firmen ihre sensiblen Geschäftsdaten extern bei einem Cloud-Anbieter speichern. Wenn es zu einem Systemausfall kommen sollte, dann hätten die Firmen im Ernstfall keinen Zugriff auf ihre Daten und im schlimmsten Fall könnten die Geschäftsdaten durch Cyberkriminelle im Rahmen eines Angriffs auf das Netzwerk gestohlen werden. Bei einer Verlagerung von ERP-Anwendungen in eine Cloud könnten langjährige IT-Mitarbeiter, die bestens vertraut sind mit den internen Geschäftsprozessen, den Verlust ihrer Stelle fürchten.

Ergänzende Quelle:
http://www.cio.de/knowledgecenter/erp/2906688/index2.html

Warum bietet susensoftware SAP-Software für die Cloud?
SAP Software ist bei vielen Konzernen und im Mittelstand sehr verbreitet. Diese Unternehmungen betreiben meist im eigenen Rechenzentrum die ERP Installationen für die Hauptstandorte. In vielen Fällen existieren zusätzliche kleinere Niederlassungen, teilweise auch auf anderen Kontinenten. Um die dortigen Mitarbeiter mit einer kleinen Lösung an die Zentrale zu koppeln, kann sich eine SAP Cloud Lösung anbieten. Susensoftware bietet SAP-Software aus der Cloud an und sucht dafür Unternehmen, welche diese Anwendungen intern oder extern hosten können. Typischerweise verbietet sonst ein Hersteller den Kunden das Hosting der Software.

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: