Startseite > Aktuell, Monopol, SAP > wirtschaftliche Lage

wirtschaftliche Lage

Ist ein Unternehmen aufgrund der wirtschaftlichen Lage dazu gezwungen, Mitarbeiter zu entlassen, werden die SAP-Lizenzen dieser Mitarbeiter nicht mehr benötigt. Die nun frei gewordenen Lizenzen könnten auf dem Markt für gebrauchte Software gehandelt werden, wo andere Unternehmen evtl. einzelne Lizenzen nachkaufen wollen – zumindest theoretisch. Denn in der Praxis verbieten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der SAP offiziell das so genannte Lizenzsplitting. Susensoftware unterstützt die Anwender erfolgreich beim Splitten von Volumenverträgen, auch von SAP.

Kategorien:Aktuell, Monopol, SAP Schlagwörter: , , ,
  1. Du hast noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: