Archiv

Posts Tagged ‘IT-Assets’

38 % der gekauften Software wird nicht eingesetzt. Und trotzdem gibt es Falschlizenzierungen im Unternehmen?

Überblick über die eigenen IT-Lizenzen behalten. Einzelne Anbieter gehen davon aus, dass insgesamt 95 Prozent aller Unternehmen über-, unter- oder falsch lizenziert sind, berichtet das Fachmagazin IT-Mittelstand. Die Zahl der Unternehmen, die zuviel Software lizenzieren oder keine kostensparenden Lizenzierungsmodelle nutzen, sei sogar höher als die der Unterlizenzierungen. „Viele Unternehmen haben schlicht keinen Überblick über ihren Bestand an Softwarelizenzen“, bestätigt Dr. Bernhard Schweitzer vom IT-Dienstleister Insight Technology Solutions gegenüber dem Kongressveranstalter IIR. Über den bedarfsgerechten Einsatz von Softwarelizenzen und IT-Assets informieren er und 20 weitere Experten auf dem IIR-Forum „IT Asset- und Lizenzmanagement“ vom 20. bis 22. April 2009 in Bad Homburg. Nach Schweitzers Erfahrung beträgt die durchschnittliche Falschlizenzierung in einem Unternehmen 25 Prozent, oft werden bis zu 38 Prozent der erworbenen Software nicht genutzt.

 

Quelle:  Überblick über die eigenen IT-Lizenzen behalten, ComplianceMagazin vom 04.03.09, Aussage von Dr. Bernhard Schweitzer vom IT-Dienstleister Insight Technology Solutions

http://www.compliancemagazin.de/markt/nachrichten/iirdeutschland040309.html

Autor:  Dr. Bernhard Schweitzer vom IT-Dienstleister Insight Technology Solutions

Wie wichtig ist Lizenzmanagement?

„Asset- und Lizenzmanagement“

„Asset- und Lizenzmanagement“ heißt der neue Praxisleitfaden des BME. Die 54-seitige Fachpublikation vermittelt dem Leser auf Basis von Best Practice konkrete Anleitungen, welche Kriterien bei der Einführung eines Lizenzmanagementsystems zu beachten sind und welche zweckmäßigen Schritte hierbei gemacht werden sollten.

Im Einzelnen beschäftigt sich der Leitfaden unter anderem mit den Zielen des Lizenzmanagements, der Inventarisierung von IT Assets und Software sowie rechtlichen Konsequenzen der Unterlizenzierung. Ein weiteres Kapitel widmet sich Lizenzmanagementprojekte. Dabei wird der Aufbau eines effizienten und nachhaltigen Lizenzmanagements im Unternehmen ausführlich erläutert. Die zur BME-Schriftenreihe „Recht & Informationstechnologie“ gehörende Publikation gibt auch einen Überblick über Lizenzmanagementtools und informiert, worauf zu achten ist.

Der BME-Praxisleitfaden „Asset- und Lizenzmanagement“ richtet sich an Entscheider und Projektverantwortliche aus Einkauf, Informationstechnologie und Recht. Er kann gegen eine Schutzgebühr von 35,00 Euro zzgl. MwSt beim Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik bestellt werden.

 

Quelle: http://www.bme.de/Asset-und-Lizenzmanagement.10051013.0.html

Autor: RA Sebastian Schröder, BME

Kategorien:Aktuell, Microsoft, SAP Schlagwörter: , ,
%d Bloggern gefällt das: