Archiv

Posts Tagged ‘Microsoft’

Facebook strotzt vor Kraft und Geld

Der Wachwechsel ist da. Die wertvollsten fünf Unternehmen der US-Börse kommen bald alle aus dem Technologiebereich. An der Spitze Apple mit 560 Milliarden Dollar, gefolgt von Alphabet (Google), Microsoft, Facebook und noch ist die Nummer fünf Exxon. Doch Amazon drängt mit Macht vom sechsten Platz und legt morgen seine Zahlen vor. Genauso wie Google.
Tritt zur Seite, alte Welt!

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/zuckerberg-sein-plan-geht-auf-wachwechsel-facebook-mehr-wert-als-exxon/13937588-3.html

Kategorien:Aktuell Schlagwörter: , ,

Betriebssysteme und Büroanwendungen

Microsofts Betriebssysteme für Desktop-Computer, Büroanwendungen wie Textverarbeitung oder Tabellenkalkulation finden sich in jedem größeren Unternehmen genau wie die Unternehmenssoftware von SAP.

Alle Anwender, die SAP bereits einsetzen, werden mit der Unternehmenssoftware aus Walldorf in die Lage versetzt nicht systemwichtige Anwendungen, Lagerverwaltungen, Niederlassungen und weitere Bereiche ihrer Firma professionell zu betreiben.

Gebrauchte SAP eröffnet die Möglichkeit die Software kostengünstig zu nutzen, bietet Vorteile für die Zulieferer von Konzernen und Unternehmen können Lieferanten besser in ihre IT-Infrastruktur integrieren. Kleine und mittelständische Firmen können sich die Unternehmenssoftware leisten und profitieren im gleichen Umfang wie die Konzerne von den Vorteilen der SAP-Software. In weniger wohlhabenden und entwickelten Ländern sowie Branchen wird Anwendern die Chance geboten ebenfalls die Software zu nutzen.

Der Handel mit gebrauchter Software der Marktführer führt zwar zu deren Ausbau der dominierenden Monopolstellung, weil deren Programme weiter verbreitet werden aber auf der anderen Seite öffnet sich der Markt für Gebrauchtsoftware. Die Nachhaltigkeit von Ressourcen spielt neben den Kosten eine wichtige Rolle für Unternehmen. Jede Firma sollte sich günstig und trotzdem professionell mit bewährter Software ausrüsten können, ohne dem Preisdiktat eines monopolistisch aufgestellten Branchenriesen ausgesetzt zu sein.

Panorama-Studie: SAP dominiert den ERP-Markt

Mit einem Marktanteil von 22 Prozent ist SAP Spitzenreiter im ERP-Markt vor Oracle mit 15 Prozent und Microsoft mit zehn Prozent. Der restliche Marktanteil verteilt sich auf andere ERP-Anbieter. Das ermittelten Marktforscher der US-Beratungsfirma PanoramaConsulting  jetzt in einer Langzeitstudie zu ERP-Entscheidungen der CIOs, zu Projektlaufzeiten und dem Return of Invest (RoI).

Quelle: http://www.automotiveit.eu/panorama-studie-sap-dominiert-den-erp-markt/management/id-0036791

Kategorien:Aktuell, Monopol, SAP Schlagwörter: , ,

Konkurrenz zu IBM und Microsoft

Neben der direkten Konkurrenz zu IBM und Microsoft tut sich derzeit ein weiterer Kriegsschauplatz auf. Viele der von der Meta Group interviewten Firmen mit Oracle-Technik im Haus sind gleichzeitig SAP-Anwender. Der Datenbankspezialist selbst beziffert den Anteil der Unternehmen, bei denen die Software aus Walldorf auf einem Oracle-System läuft, auf 71 Prozent. Bestätigen wollte dies SAP jedoch nicht, denn das Softwarehaus gibt, was die Datenbanknutzung seiner Kunden angeht, keine Zahlen heraus. Eins steht jedoch fest: SAP ist der Anteil der Oracle-Nutzer zu hoch. Die Walldorfer wie auch Peoplesoft, Baan und Siebel möchten nicht länger Oracle zu Umsatz verhelfen, da der Datenbankhersteller ihnen im ERP- und CRM-Umfeld als Wettbewerber gegenübersteht.

Quelle: http://www.computerwoche.de/a/positionskaempfe-im-triumvirat,1060534

Kategorien:Aktuell, Microsoft, S / 4 Hana, SAP Schlagwörter: , ,

SAP gegen IBM,Microsoft und Oracle

SAP ist Weltmarktführer für Anwendungen, Analytik und Mobile Enterprise Management Lösungen. Darüber hinaus strebt SAP eine führende Position bei Cloud-Lösungen und Datenbanken an. Die Hauptwettbewerber im Anwendungsmarkt sind IBM, Oracle und Microsoft. Hauptwettbewerber im Markt für Analytik sind unter anderem IBM (Cognos), SAS Institute, Tableau und Oracle (Hyperion).
Der Markt für mobile Lösungen ist immer noch stark fragmentiert. Die Produkte einiger Wettbewerber wie Antenna oder Spring Wireless (ein Portfoliounternehmen von SAP Ventures) decken sich teilweise mit eigenen Angeboten. Im Cloud-Markt steht SAP On-Demand-Anbietern gegenüber, die Lösungen für einzelne Unternehmensbereiche entwickeln. Hierzu gehören Salesforce.com, Workday, NetSuite sowie Oracle (einschließlich der von Oracle übernommenen Unternehmen RightNow und Taleo). Zu den Hauptwettbewerbern für Technologie- und Datenbankprodukte gehören IBM, Microsoft und Oracle. Darüber hinaus steht SAP – je nach Produkt- oder Serviceangebot bzw. geographischem Markt – auch mit Spezialanbietern in einigen Teilmärkten im Wettbewerb.

http://www.sap.com/corporate-de/about/investors/investorservices/faq/products-markets.html

%d Bloggern gefällt das: